Ausbildung/Abteilungen

Die Kantonsschule Frauenfeld bietet ein vielseitiges Angebot: Unsere Schülerinnen und Schüler haben die Wahl zwischen der gymnasialen Maturitätsschule, der Handels-, Informatik- oder Fachmittelschule.

In allen Fächern der vier Jahre dauernden gymnasialen Maturitätsschule (GYM) werden fundierte Kenntnisse vermittelt, welche die Schülerinnen und Schüler zu einem Hochschulstudium befähigen. Nach dem ersten Ausbildungsjahr haben die Schülerinnen und Schüler die Wahl zwischen sechs Schwerpunktfächern, nach dem zweiten Jahr können sie ihr Ergänzungsfach aus einem Katalog von 12 Fächern wählen.

Die Handelsmittelschule (HMS) schliesst an die obligatorische Schulzeit an und dauert drei Jahre. Sie vermittelt einerseits eine vertiefte Allgemeinbildung, bereitet andererseits gründlich auf eine spätere kaufmännische Tätigkeit - in Bereichen wie Handel, Bankwesen, Versicherungen, Verwaltung, Industrie - vor. Im Anschluss an das Handelsdiplom besteht die Möglichkeit, die Berufsmaturität zu erlangen.

Die Informatikmittelschule (IMS) schliesst ebenfalls an die obligatorische Schulzeit an. Der vierjährige Ausbildungsgang basiert auf einer dreijährigen Vollzeitausbildung mit den Schwerpunkten "Informatik" und "Wirtschaft und Recht" und auf einem 42-wöchigem betrieblichem Praktikum, das zur Berufsmaturität führt.

Für Schülerinnen und Schüler, die sich vorstellen können, später in einem Gesundheitsberuf, einem erzieherischen oder sozialen Beruf zu arbeiten, bietet sich schliesslich die drei Jahre dauernde Fachmittelschule (FMS) an. In dieser Ausbildung, die drei Jahre Sekundarschule voraussetzt, wählen die Schülerinnen und Schüler zwischen den Berufsfeldern Pädagogik, Soziale Arbeit und Gesundheit. Für alle Ausbildungsgänge gilt, dass das breite Fächerspektrum in vielfacher Hinsicht ergänzt wird: So haben die Schülerinnen und Schüler die Wahl aus einem reichhaltigen Freifachangebot. Besondere Unterrichtsformen und Sonderwochen prägen das Schulleben ebenso wie Exkursionen, kulturelle und sportliche Anlässe. Der Kanti Frauenfeld sind Lebens- und Gegenwartsnähe von zentraler Bedeutung; darüber hinaus legen wir grosses Gewicht auf persönliche Kontakte zwischen allen Schulangehörigen und pflegen die Beziehung zu den Eltern, zur Volksschule und zu weiterführenden Bildungsstätten. Wer in der Kanti Frauenfeld ein und aus geht, schätzt schliesslich auch das hervorragende Angebot, das Bibliothek, Mensa und Informatik-Infrastruktur bieten.

clearGifCol2

Login