Ausbildungsgang an der Kanti

Allgemeines und Maturitätsprofile

Die Maturitätsschule schliesst an die 2. Klasse der Sekundarschule an und dauert vier Jahre. Als Schülerin oder Schüler der Maturitätsschule haben Sie nach dem ersten Jahr, dem sogenannten Orientierungsjahr, die Möglichkeit, ein Schwerpunkt- und nach einem weiteren Jahr ein Ergänzungsfach gemäss Ihren persönlichen Neigungen und Begabungen zu wählen. 
Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass das Ziel aller Maturitätsprofile die Hochschulreife ist, womit unseren Maturandinnen und Maturanden alle Fachrichtungen an allen Hochschulen offenstehen.  
Im Laufe des Orientierungsjahres werden Sie ausführlich über die Wahlmöglichkeiten informiert.

Es werden folgende drei Fächerkategorien unterschieden:

Grundlagenfächer

Sie umfassen jenen Bereich, den alle unsere Schülerinnen und Schüler zu absolvieren haben:

Deutsch, Französisch, Englisch, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Geschichte, Geografie, Bildnerisches Gestalten, Musik, Sport, Religionslehre/Philosophie, Informatik, Wirtschaft und Recht

Schwerpunktfächer

Mit der Wahl eines Schwerpunktfaches geben Sie Ihrer Ausbildung während der oberen drei Jahre ein individuelles Profil. Die Kantonsschule Frauenfeld kann die folgenden Schwerpunktfächer anbieten:

Latein, Italienisch, Spanisch, Physik und Anwendungen der Mathematik, Biologie und Chemie, Wirtschaft und Recht

Ergänzungsfächer

Die Wahl eines Ergänzungsfaches gibt Ihnen während der letzten zwei Jahre Ihrer Ausbildung die Möglichkeit, den gewählten Schwerpunkt zu verstärken oder aber mit einer anders gerichteten Wahl zu ergänzen. Die Kantonsschule Frauenfeld kann folgende Ergänzungsfächer anbieten:

Biologie, Chemie, Physik, Anwendungen der Mathematik, Informatik, Geschichte, Geographie, Philosophie, Wirtschaft und Recht, Pädagogik/Psychologie, Bildnerisches Gestalten, Musik, Sport

Profilüberischt: Grundlagen-, Schwerpunkt- und Ergänzungsfächer

Eine grafische Übersicht finden Sie in der rechten Spalte.

Freifächer und Instrumentalunterricht

Als Schülerin oder Schüler der Kantonsschule Frauenfeld haben Sie die Möglichkeit, aus einem breiten Angebot zusätzlich Freifächer zu belegen. Ausserdem wird Instrumentalunterricht angeboten.

Latein-Obligatorium an den Universitäten

Die Universitäten verlangen für viele Studienrichtungen Lateinkenntnisse im Umfang der gymnasialen Matura. Für folgende Studienhauptfächer besteht ein Lateinobligatorium:

Universität Zürich:
Klassische Philologie, alle sprach- und literaturwissenschaftlichen Disziplinen (mit Ausnahme der Japanologie und Sinologie) sowie Philosophie, Allgemeine Geschichte, Urgeschichte, Alte Geschichte, Schweizergeschichte, Osteuropäische Geschichte, Wirtschaftsgeschichte (in Verbindung mit Sozialökonomie), Klassische Archäologie, Geschichte der Kunst des Mittelalters und der Neuzeit, Musikwissenschaft.

Übrige Universitäten:
Erkundigen Sie sich direkt bei den Universitäten.

Die Lateinkenntnisse können in einem speziellen Kurs an der Universität erworben werden. Da dieser jedoch zusätzlich zum Studium belegt werden muss, wird dadurch die Anfangsbelastung der Studierenden erheblich vergrössert. 

Möglichkeiten an unserer Schule:

a) Schwerpunktfach Latein 
Das Schwerpunktfach Latein wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die mit grosser Wahrscheinlichkeit ein sprachlich-historisches Studium ergreifen wollen.

b) Freikurs Latein 
Der Freikurs Latein wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich noch für keine Studienrichtung entschieden haben, sich aber die Möglichkeit offen halten wollen, allenfalls eine Studienrichtung an der sprachlich-historischen Fakultät zu wählen. Mit dem Freikurs können die Latein-Kenntnisse bereits während der Mittelschulzeit erworben werden.

clearGifCol2

Login