Direkt zum Inhalt springen

Musik

Wenn du das Ergänzungsfach Musik wählst, solltest du eine natürliche Offenheit, Toleranz und Neugierde gegenüber allen musikalischen Ereignissen mitbringen. Du wirst sensibilisiert für die ästhetischen Qualitäten musikalischer Kunst und wirst Musik seelisch, körperlich und geistig erleben.

Wer das Ergänzungsfach Musik wählt, möchte gerne seine musikalischen und technischen Fertigkeiten auf dem eigenen Instrument vertiefen, allenfalls auch ein neues Musikinstrument näher kennen lernen und die eigenen stimmlichen Fähigkeiten fördern. Die musikalische Kreativität wird durch Improvisieren, Interpretieren und Komponieren aktiv unterstützt. Differenziertes Hören wird dabei geschult und erweitert.

Die Ausbildung beinhaltet
a) Theoretisch-praktischer Unterricht inkl. gemeinsames Singen im Kursverband sowie einige obligatorische Konzertaufführungen.
b) Individuelle Förderung im Instrumental- und/oder Sologesangsunterricht

Im Rahmen des Ergänzungsfachs Musik besuchst du während vier Semestern den Instrumental- oder Sologesangsunterricht während einer halben Lektion pro Woche. Dieser ist als obligatorischer Teil des Unterrichts nicht kostenpflichtig. Ein allfälliger zusätzlicher Unterricht wird zum normalen Tarif verrechnet.

Die Zulassung zum Ergänzungsfach Musik wird in der Regel von einem fortgeschrittenen instrumentalen oder vokalen Stand abhängig gemacht. Über Ausnahmefälle entscheidet die Schulleitung auf Antrag der Musiklehrpersonen.