Direkt zum Inhalt springen

Kanti Frauenfeld als MINT-aktives Gymnasium ausgezeichnet

Die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (scNat) hat zum ersten Mal achtzehn Schweizer Gymnasien mit einem neu geschaffenen MINT-Label ausgezeichnet. Auch die Kanti Frauenfeld hatte sich im Rahmen der Förderung von MINT-Fächer beworben. Die preisgekrönten Schulen tun sich im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) besonders hervor.

Die Freude, mit dem Label ausgezeichnet zu werden, war gross. Die Vergabe des Labels für MINT-aktive Gymnasien ging letzten Donnerstag, am 6. Juni 2019 feierlich über die Bühne, standesgemäss im Paul Scherrer Institut in Villigen. Die Auszeichnung berechtigt die Schulen, diesen Titel fünf Jahre lang zu tragen, bis neu evaluiert wird. Der Präsident der Jury, Hansruedi Müller, hob bei der Vergabe des Labels die unterschiedlichen Schulprofile und Projekte der Schulen hervor. Die Kanti Frauenfeld lobte er für ihr Credo, nach dem allen Schülerinnen und Schülern die Vorzüge von MINT-spezifischem Unterricht zukämen und nicht nur spezialisierten Klassenzügen. Anlässlich dieses ersten Treffens eines Schulnetzwerks MINT entstanden wertvolle Kontakte über die Schulen wie auch über die Kantons- und Sprachgrenzen hinweg.